aus-mit-als

aus: – Die Kräfte, die wir sind, sind nicht von uns initiiert oder geschaffen worden.

mit: – Wir sind Individuen, aber als solche Ausdruck einer über uns hinausgehenden Einheit. Nur diese Einheit ist Leben und Bewusstsein.

als: – Wir streben danach, mit uns einig zu sein. Das bedeutet immer die Einheit in einem höheren Sinne. Jedes Bewusstsein, das sich „als“ etwas empfindet, ist ein höheres Bewusstsein.

Die Wahrheit ist eine wechselseitige Feststellung. Es gehören immer mehrere Bewusstseine dazu, die sich gegenseitig spiegeln können auf der Plattform ihrer Einheit. Bewusstsein ist so immer nur auf der Plattform von Gemeinsamkeit möglich. Auch unser individuelles Bewusstsein, das am Morgen erwacht, ist eine Gruppenleistung. Es ist nicht die Majestät, die nach der Nacht zurück in den Palast kommt und sagt „guten Morgen meine lieben Untertanen, jetzt dürft ihr mir alle wieder dienen“, sondern das einmal mehr wieder erwachte Bewusstsein entsteht als ein „als“, als eine Form des höheren Gemeinschaftsbewusstseins. Jedes Bewusstsein entsteht in einer Form, und diese Form ist eine Art der Gemeinschaft, letztendlich immer eine Gemeinschaft des Bewusstseins. Bewusstsein ist Orientierung. Ein Demenzerkrankter, der sein Bewusstsein verliert, verliert seine Orientierung. Ein Wassermolekül kann seine Orientierung nicht verlieren, weil sein Bewusstein nicht zwischendurch schlafen geht, sondern als seine Eigenschaft immer wach ist. Das Bewusstsein, seine Orientierung und die Wachheit z.B. eines Wassermoleküls sind seine Eigenschaften. Mit denen ist es sich einig. Es ist diese Eigenschaften, als diese Eigenschaften. Gleichzeitig sind diese Eigenschaften aber Emanationen, etwas aus tieferen Formen Hervorstrahlendes, Hindurchwirkendes. Dieses aus tieferen Strukturen Hindurchwirkende, das, die Eigenschaften z.B. des Wassermoleküls Hervorbringende, sind die Formen oder anders ausgedrückt, die Elemente, aus denen das Wassermolekül wiederum aufgebaut ist. Die Gemeinschaft dieser Elemente schafft eine Wasserform mit einem neuen Bewusstsein, das vorher so in keiner anderen Form erwachen konnte. Wird die Form des Wassers zerstört, verliert es auch sein Bewusstsein, d.h. es verliert die Eigenschaften, mit denen es einig ist. So ist es auch mit dem Menschen. Wenn dieser seine spezielle Form verliert, als die er bewusst ist, verliert er auch sein Bewusstsein. Das ist bei der Demenzerkrankung so und bei jeder Form der Traumatisierung. Die Information der Einheit kann nicht mehr ausgelesen werden, weil die Form, die diese Information begreifen kann, nicht mehr existiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.